Industrie 4.0: Vision in der Praxis

Industrie 4.0: Vision in der Praxis:  (© Foto Freisinger)



„Industrie 4.0 ist auf dem Weg – und Bosch ist Teil der Zukunftsgestaltung“, so Innovations-manager Jonas Amri, Robert Bosch GmbH. 200 Experten aus den verschiedensten Unternehmensbereichen entwickeln und konzipieren Industrie 4.0-Strategien – sowohl für interne Anwender als auch den externen Markt. So könnten durch effiziente und flexible Produktionsprozesse, durch kollaborative Roboter, die belastende Aufgaben dem Menschen abnehmen, und einer flexiblen Logistik mittels digitaler Warenströme und dem Einsatz von RFID-Technologien Lagerbestände bis 30 % reduziert und Kosten von 10 % eingespart werden. Die Vernetzung von Anlagen, Maschinen und Werkzeugen verbessere Abläufe und erhöhe die Qualität. Bosch habe die identischen Produktionslinien in den 11 Fabriken ins Internet eingebunden. Damit wären Leistungsdaten wie auch Performance vergleichbar und Verbesserungspotenziale würden sich rasch erkennen lassen.
Software as a Service: Bosch bietet auch eine IOT-Suite als Basis für Industrie 4.0 an. Warum eine eigene Cloud, wenn es bereits Anbieter dafür gibt? Aus den verschiedenen Unternehmensbereichen fließen Erfahrungen und Erkenntnisse in die Cloud ein. Denn Bosch hatte schon immer die Philosophie nicht nur das Produkt zu verkaufen, sondern das gesamte Thema.



Veranstalter: Logistik Club
Sponsoren: Knapp

Logistik Center

Nedcon